papiersaal Alte Sihlpapierfabrik, Kalanderplatz 1, 8045 Zürich

Doors: 19:00 | Show: 20:00

Elektronisches Doppel-Konzert

presented by Just Because

Mit der Veröffentlichung der ersten Single aus ihrem dritten Album, DRAGONETTE beweisen für allemal, was ihre Fans seit 2005 bereits schon wussten - nämlich dass sie zusammen so viel mehr als die Summe ihrer einzelnen Teile sind: Dan Kurtz und Martina Sorbara sind verheiratet aber auch Geschäftpartner, Songwriter sowie Mitverschwörer und noch viel mehr. Sie sind vor allem Leute, die leben um den anderen Menschen um sie herum ein maximales Vergnügen zu bereiten, und Schlagzeuger Joel Stouffer passt perfekt zu dieser Energie.

Auf dem neuen Album werden den Fans ihrer Musik sämtliche alle Merkmale des Dragonette Klangs wiedererkennen, diese Unverkennbarkeit, welche in den letzten paar Jahren die Band über den gesamten Globus hinaus bekannt gemacht hat, verdanken sie nicht monder den Melodien mit Suchtpotential oder etwa der unverkennbaren Stimme von Martina Sorbara.

Nach Jahren von frenetischen Tourneen flohen Dragonette im November 2011 von London nach Rio, wo sie sich in einer Wohnung verkrochen, um die Reize der sexiest Stadt der Welt zu ignorieren zugunsten von Isolation und Songwriting. Die zwei Monate, die folgten, war vermutlich eine der surrealsten Zeiten eines bemerkenswert abwechslungsreichen Lebens. Vielleicht aufgrund der selbst auferlegten Isolation ist auf dem Album keine Spur von tropischem Latin Beat zu hören. Stattdessen vermittelt es eine tolle Energie und die emotionale Ehrlichkeit vorangetrieben durch den treibenden Beats, die Dragonette zu Dancefloor Standard von Ibiza nach Idaho gebracht hat.

KARIN PARK mag hierzulande ein noch unbekannter Name sein, in Skandinavien ist sie längst keine unbekannte mehr und erhielt bereits den Norwegischen Grammy. Ihr neustes, von Barry Barnet und Christoffer Berg (Fever Ray, The Knife) produziertes Album „Highwire Poetry“, erhält Support und breiten Zuspruch von Radio-Legenden wie Zane Lowe, Annie Mac, Pete Tong, Rob Da Bank und Gilles Peterson.

Aufgewachsen ist sie in einem 400 Seelendorf in Schweden, erzogen von einem streng gläubigen Umfeld. Möglicherweise rührt daher ihre Faszination mit Themen, wie Spiritualität, Sexualität, Macht, Liebe und Hass, deren Erkundigung im Zentrum von „Highwire Poetry“ steht. Musikalisch ist das Album eine Mischung aus düsterer Electronica: 80er Synthie-Pop, Industrial und Dubstep.

Die Electro-Goth Amazone Karin Park live zu sehen, ist, vorsichtig ausgedrückt, ein eindrückliches Erlebnis: Eine wahre Schönheit ist sie und über 1.80 gross, mit einer Stimme die fliessend zwischen Opernhaft und Pop wechselt. Am Drum amtet derweil ihr Bruder David Park, ein wikingerhafter Hüne, der derart düstere Beats aus dem Schlagzeug hervor prügelt, dass selbst Donnergott Thor vor Neid erblassen würde.

Für Fans von: Little Boots, Ladyhawke & Scissor Sisters

Tickets: Abendkasse CHF 30.- / VVK: CHF 28.-

Dragonette (CA)

Karin Park (SWE)

Promoter: Just Because